Hintergrundbild Strichzeichnung Knäul

Gestalte dein Leben, vertraue dem Leben

Unsere Zeit ist geprägt von großen Freiheiten und wunderbaren Möglichkeiten. Wir finden uns in vielen Rollen wieder und halten uns in unterschiedlichsten Lebenszusammenhängen auf. Diese Freiheit und Selbstverantwortung fordert von uns immer wieder neue Entscheidungs- und Lösungsprozesse. Sie können wählen, wen Sie lieben, mit wem Sie in welcher Form leben oder welchen Beruf Sie ausführen wollen.

Im Laufe Ihres Lebens können Sie Ihre Entscheidungen überdenken und neu wählen. Und manchmal werden Sie von außen vor neue Herausforderungen gestellt. Das kann bereichernd, aber auch überfordernd und verwirrend sein.

Ich möchte Ihnen Unterstützung, Reflexionsmöglichkeiten und Beratung anbieten.

Beratung

Sie können zu mir kommen, wenn Sie …
  • sich Unterstützung in herausfordernden Lebensphasen wünschen.
  • sich von vorgesehenen Lebensbahnen verabschieden möchten oder müssen.
  • sich für einen neuen, noch unbekannten Weg Begleitung wünschen.
  • das durch Krankheit oder Alter verloren gegangene Vertrauen in Ihren Körper
    wieder finden möchten.

Ich möchte in meiner Beratung für Sie einen Raum schaffen, indem Sie ihre eigenen, für Sie stimmigen Lösungen finden und neue Handlungsschritte erarbeiten können.

Selbstverständlich ist alles rund um die Beratung vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht.

Peer- Beratung und -Supervision

Meine Hilflosigkeit würdigen - meine Kraft finden

Das Leben mit Behinderung und persönlicher Assistenz ist eine Herausforderung. Immer wieder kann es das Gefühl geben, hilflos und ausgeliefert zu sein. Das eigene Leben fühlt sich eingeengt und fremdbestimmt an. Und es fällt schwer, eine eigene Perspektive in den bestehenden Möglichkeiten zu entwickeln und Handlungsspielräume zu entdecken.

Meine Beratung will im geschützten und sicheren Rahmen den Blick auf Möglichkeiten und Fähigkeiten richten und den entstehenden Raum für selbstbestimmte Handlungsfähigkeit schaffen.

Mögliche Fragen können sein:

  • wie kann ich meine Bedürfnisse wahrnehmen und sie als klare und deutliche Arbeitsaufträge ausdrücken, so dass meine Assistent*innen sie ausführen können?
  • welche Beziehungsstrukturen brauche ich, um mich mit meinen Assistent*innen wohl zu fühlen?
  • Wieviel Nähe, bzw. Distanz ist für mich stimmig?
  • Möchte ich gestalten, oder geht es mir besser, wenn ich mich in Vorgegebenes einfüge?
  • für welche Bereiche (zum Beispiel Dienstpläne, Anträge, Teamgespräche usw.) übernehme ich die Verantwortung und welche gebe ich lieber ab?

Ich bin Rollstuhlfahrerin und habe Muskeldystrophie.

Ich lebe seit 30 Jahren mit Assistenz und führe ein weitgehend selbstbestimmtes und selbst gestaltetes Leben. Ein Lebensmodell worüber ich sehr glücklich bin. Es lässt mir viele Freiheiten und Gestaltungsmöglichkeiten.

Als Beraterin trage ich diese Erfahrung in mir, sie bedeuten nicht, dass meine Lösungen die optimalen sind. Mir geht es um den gemeinsamen Erfahrungshintergrund, aufgrund dessen ein tieferes Verstehen möglich wird.

Das Leben mit zurzeit 12 Assistentinnen bietet mir immer wieder Herausforderungen.

Ich freue mich auf neue Perspektiven und bin neugierig auf andere Lösungsstrategien.

Neben der Beratung im Zweier- Gespräch entwickle ich Kurse zu diesen Themen.

Peerberatung

Extras

Zum Kennenlernen gibt es hier eine kleine Hörerfahrung. Wenn Sie mögen nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und suchen sich einen bequemen und ungestörten Ort. Viel Spaß.

Zeit für mich

Strichzeichnung Knäul hellgrau

Was ist Focusing?

Die personzentrierte Beratung stellt den achtsamen, wertschätzenden und einfühlsamen Kontakt zwischen Berater*in und Klient*in in den Mittelpunkt.

Der personzentrierte Ansatz wurde entwickelt von dem Psychologen und Psychotherapeuten Carl R. Rogers.

Focusing ist eine körperorientierte Beratungsmethode.

Wir kennen das alle:
Eben haben wir eine Person getroffen, haben sie gegrüßt und gehen weiter. Wir wissen genau, wir kennen diese Person, nur fällt uns der Name nicht ein. Es lässt uns keine Ruhe. Immer wieder gehen wir Namen durch, aber es ist nicht der richtige dabei. Dann auf einmal leuchtet ein Name in unserem Kopf auf und wir wissen genau, das ist er. Unser ganzer Körper sagt ja, das ist der richtige Name und wir spüren Erleichterung.

Dieser kleine Prozess enthält alles, was bei der focusingorientierten Beratung wichtig ist.

Jede Lebensfrage, oder –situation bewirkt eine körperliche Resonanz in uns. Im Focusing nennt man diese Resonanz - Felt Sense.

Im Beratungsprozess ist der erste Schritt, diese körperliche Resonanz, gerichtet auf Ihre Frage, wahrzunehmen und anzuerkennen. Der nächste Schritt ist, mit wohlwollender Konzentration bei diesem körperlichen Erleben zu bleiben und sich dafür zu interessieren. Wenn uns dies wirklich gelingt, ergeben sich daraus lösungsorientierte Handlungs- und Heilungsschritte. Hierbei ist besonders das Zarte, das Noch- nicht- klar- Gewusste von Bedeutung.

Ich verstehe es als meine Aufgabe, ihnen zu ermöglichen diese körperliche Resonanz wahrzunehmen und Sie zu unterstützen, wohlwollende Konzentration aufzubringen.

Focusing wurde von Eugene Gendlin, Professor für Psychotherapie und Philosophie an der Universität Chicago begründet. Es ist eine psychologische Methode, die philosophisch begründet und empirisch und klinisch erprobt ist.

 
 

» Dort wo die Sprache aufhört, wohnen wir wirklich. «
(Eugene Gendlin)

Etwas zu mir

"Ihr Körper ist keine Maschine, sondern eine wunderbar subtile und komplexe Interaktion mit allem, was um Sie herum ist- deshalb "weiß" er so viel, einfach indem er da ist. ... Der lebendige Körper überschreitet immer das, was Evolution, Kultur und Sprache geschaffen haben. Der Körper entwirft und probiert immer weitere Schritte. Ihr gerade vorsichgehender Lebensprozess lässt Evolution und Geschichte geschehen - jetzt."

(aus „Einführung ins Focusing“ von Eugene T. Gendlin, gelesen auf der DAF-Seite)

Dieses Verständnis vom Körper und vom Sein hat mir eine Tür geöffnet. Es hat mir Vertrauen geschenkt und mir die Kraft gegeben nach 29 Jahren in meinem Spielzeug Secondhandladen, meiner Neugierde und Freude nachzugehen und mich als psychologische Beraterin selbstständig zu machen.;

  • Von 1983 bis 86 Studium der Psychologie
  • 2008 Ausbildung zur Focusing- Begleiterin (DAF- Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusingtherapie), seitdem regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungen
  • 2011 Ausbildung in Personzentrierter Beratung (GWG), seitdem regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungen
  • Ich habe 29 Jahre einen Secondhand Spielzeugladen geführt. Im Rahmen dieser Tätigkeit habe ich immer wieder an Weiterbildungen und Qualifikationen zum Thema Kommunikation teilgenommen.

Ich bin Rollstuhlfahrerin und habe Muskeldystrophie und lebe seit 30 Jahren mit Assistenz

Info & Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, oder einen Termin vereinbaren möchten rufen Sie mich gerne an, oder schreiben Sie eine E-Mail.

Telefon: 0 163 / 61 78 566

E-Mail: info@dina-hamza.de

Die Beratung findet in den Räumen von Hiltrud Allhoff,
Klangraum Wolbecker Straße 136a, 48155 Münster statt.

Das Erstgespräch von ca. 30 Minuten ist kostenlos.
Die Beratungsstunde (60 Minuten) kostet 70 €.

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatphäre ist mir sehr wichtig, deswegen achte ich auf Datensparsamkeit und Datensicherheit.

Zur Datenschutzerklärung